Infos zum Spielbetrieb

Di, Do ab 18 bis 22 Uhr; So  ab10 Uhr (Bouleanlage Bröcker Weg 83)

Sonntags (Apr bis Sep) ab 10:30 Uhr auch auf der Boulebahn im Schlossgarten.

Juli    
So 14.7. ab 14 Uhr Boule-Sommerfest der Deutsch-Franz. Gesellschaft. (Platz reserviert)
Do 25.7. 19:30 Uhr Rangliste Juli
So 28.7. 14 Uhr Klack Sommerfest (intern; Organisation: Klack3)

Tête 2024: Ein Spiel fehlt noch zum Abschluss der Vorrunde

 

Nur noch 1 Spiel (in Gruppe 2)  steht aus und entscheidet über die endgültige Reihenfolge in dieser Gruppe.
Die bereits festehenden Paarungen der KO-Runde können ab 8.7. gespielt werden.      (as/JD)

Die Paarunden der Finalrunde
tete2024-Finalrunde.jpg
JPG Bild 146.9 KB

Rangliste Juni

Nach Start der Sommerferien ging es endlich auch bei der Rangliste sommerlich zu: lauer Sommerabend, schöne Spiele, 24 Spielende.
Tagessieger wurde Florian (3/+31) vor Joachim (ebenfalls 3/+31) und Heinz (3/+30). Tolle Leistung!

In der Jahresrangliste behauptet Martin B. Platz 1, gefolgt von Joachim und ganz knapp dahinter Jürgen D.                                       (as)

rangliste_2024-06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.7 KB

Klack1 4. Ligaspieltag

gute Beinarbeit auf schwierigem Terrain, leider ohne Alfred
gute Beinarbeit auf schwierigem Terrain, leider ohne Alfred

Die Bouletown Rats Hameln hatten zum Ligaspieltag auf ihr schönes Gelände geladen, das sich für die Leger allerdings als etwas tückisch erweisen sollte. Trotzdem konnten wir gegen das Team des TSV Rethen einen 3:2-Sieg verbuchen.

Die 2. Mannschaft des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide erwies sich aber als zu stark für uns, und wir verloren deutlich 1:4.

In der Tabelle belegen wir damit einen komfortablen 4. Platz, ein Abstieg ist damit vorerst vermieden.

MB

Klack 2 fährt den 1. Sieg ein

Wer sagt es denn:  bei echter EM-Atmosphäre am Weser Stadion gelingt Klack 2 der erste Sieg im sechsten Spiel gegen Boule Compagnie Osterholz 1. Teamchef Rolf und Jürgen G. legten mit 2 Siegen (im Triplett mit Lea) gegen den ehemaligen Deutschen Meister und Spielpartner von Jan Garner, Martin Kuball die Basis für den Erfolg. Die Stimmung war entsprechend gut. Leider ging die erste Partie gegen die 3. vom Oldenburger PC mit 2:3 verloren. Wir haben noch 3 Heimspiele und bleiben zuversichtlich.
Unser Dank geht an Lea und Jacques, die uns geholfen haben, da Martina und Adi nicht dabei sein konnten. (JD)

Martin Becker wird vereinsinterner Tireurmeister 2024

12 Teilnehmer/innen nahmen am diesjährigen Tireur-Wettbewerb teil. Geschossen wurde auf 5 Ateliers, in den Distanzen 6-9m.

Nach einer von Ausnahmen abgesehen eher nicht so trefferfreudigen Vorrunde, mussten sich 4 Teilnehmer/innen vom Wettbewerb verabschieden. Die restlichen 8 starteten mit dem Viertelfinale in die KO-Runde. Dort setzten sich Martin (18), Joachim (16), Knut (24) und Florian (19) durch. Im folgenden Halbfinale bestand für 3 Teilnehmer die Chance, sich den Titel zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte zu holen. Im Halbfinale gewann Martin (25:4) gegen Joachim und Knut (23:17) gegen Florian. 

In einem ausgeglichen Finale zwischen Martin und Knut stand es am Ende unentschieden. Beim anschließenden „Stechen“ auf 7m trafen beide Finalisten die Zielkugel...aber Martin hatte das etwas glücklichere Händchen. Seine Zielkugel verließ knapp den Kreis, während Knuts Zielkugel nicht so bewegungsfreudig war und im Schußkreis verblieb. 

Nach 2013 gelang es Martin somit zum zweiten Mal, sich den Titel zu holen. Herzlichen Glückwunsch!(KG)

Stadtmeisterschaft 2024: volles Haus am Bröcker Weg

Das Turnier war ein voller Erfolg: 32 Teams von nah und fern hatten sich angemeldet und in 4 Runden Schweizer System um den Finaleinzug gespielt.
Über 50 Zuschauer erlebten dann ein sehr hochklassiges Finale, dass witterungsbedingt in der Halle stattfand. Unsere Klacker Jacques (legte sehr sicher) und Martin B. (traf des Gegners Kugeln mit beeindruckender Präzision) setzten sich gegen Mark und Willie Woggon aus Wilhelmshaven  (wehrten sich nach Kräften) verdient mit 13:7 durch. Herzlichen Glückwunsch zur Stadtmeisterschaft 2024!


Das Wetter hielt, das Catering war auch dank der Beiträge vielfältig und mehr als ausreichend. Die Stimmung hätte nicht besser sein können. Klack 2 war mit Teamchef Rolf, Rainer S., Helmut L., Mosche, Maria und Jürgen D. mit der Organisation, dem Catering und der Turnierleitung recht ausgelastet und freuten sich am Ende des Tages über die sehr positive Resonanz. (JD)

Stadtmeisterschaft 2024
2024_Stadtmeisterschaft_Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.0 KB

2./3. Ligaspieltag

Klack 1 baggert sich durch

Klack1 in Rastede mit Bagger, aber ohne Ute
Klack1 in Rastede mit Bagger, aber ohne Ute

Weil der Gastgeber VfL Rastede gerade mit schwerem Gerät sein Gelände umbaut, war das Terrain etwas problematisch.

Trotzdem konnten wir nach zähem Ringen gegen die 1. Mannschaft des SV Letter ein 4:1 erspielen und nach sehr, sehr zähem Ringen gegen die Kollegen aus Hameln ein 3:2.

MB

Klack 2: Siegen wird allgemein überschätzt

Klack 2 entwickelt sich zum beliebtesten Team der Regionalliga West. Gelingt es uns doch immer wieder, die entscheidenden Matchkugel nicht ins Ziel zu bringen.
So verloren wir die Begegnung gegen Findorff mit 2:3. Wobei wir eine Doublette mit 12:13 abgaben, obwohl wir uns die Chance auf Punkt 13 schon erspielt hatten.
Gegen Wildeshausen hieß es nach 4 Spielen 2:2. In der dann noch laufenden Partie hatten wir nach furioser Aufholjagd beim Stand von 12:11 sogar 3 Matchbälle auf der Hand, aber es sollte nicht sein. Das Spiel ging verloren, sodass es einmal mehr 2:3 gegen uns hieß.
Jetzt gilt es in den nächsten 5 Partien einfach den entscheidenden Punkt mehr zu machen. Wir bleiben zuversichtlich! (JD)

Klack 3: Gute Stimmung in Füchtenfeld...

... und zwar auch bei unseren Gegnern !
Was war los? Eigentlich haben wir an diesem 2.. Spieltag gefühlt deutlich besser gespielt  als während der 1. Runde. Trotzdem gab es 2 Niederlagen. Eine sehr unglückliche und äußerst knappe (2:3 gegen TSV Georgsdorf) und eine deutliche und verdiente (0:5 gegen Nino Sport 1). Der Teamspirit ist immer noch gut und wenn wir am letzten Spieltag alles gewinnen, bleiben wir drin!" Allez le Klack !
(ro)

Klack 4 auf gutem Weg

Am zweiten Spieltag hatte Klack 4 zusätzlich zu den beiden anstehenden Begegnungen auch die Aufgabe, den Spieltag auszurichten. Das war nur sinnvoll möglich durch die tolle Unterstützung, die wir erfahren haben.

6 Mannschaften oder ca. 45 Personen mussten willkommen geheißen und bewirtet werden.

 

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Uli, Uli, Elke, Elke und Claudia. Ohne Euch wäre das, was kam, nicht möglich gewesen.

 

Klack 4 konnte sich durch Euren Einsatz auf die Spiele konzentrieren – Danke!

Unser erster Gegner waren die Sturmvögel, ein sehr unangenehmer Gegner. In der letzten Saison verloren wir 1:4 weil wir auf fremden Terrain nicht in der Lage waren, die immer gut gelegten Kugeln auf Länge durch präzise Schüsse zu entsorgen. Unser Ziel war das Ergebnis umzukehren – was wir auch geschafft haben – 4:1 ging die Begegnung dieses Mal an uns.

Wir haben konsequent kurz gespielt  und konnten so unsere gut gelegten Kugeln effektiv verteidigen. Die Tripletten konnten wir so 13:12 und 13:9 für uns entscheiden. Zwei der Dubletten gingen mit 13:2 und 13:6 deutlich an uns. Das letzte Dublette mussten wir dank einer überragend legenden Leida von den Sturmvögeln 3:13 abgeben.

 

Die zweite Begegnung ging gegen Altenberge Erika 2. Dieses Duell hatten wir im vergangenen Jahr 5:0 für uns entscheiden können.

Das gelang uns in diesem Jahr wieder mit nur 11 Punkten auf der Gegenseite. Ein Triplette und zwei Dubletten konnten wir 13:0 gewinnen, ein weiteres Dublette 13:2. Beim zweiten Triplette machten es die Kollegen spannend und begannen Ihr Spiel erst bei einem Stand von 1:9. Dann drehten Sie allerdings so auf, dass es am Ende 13:9 für uns ausging.

 

Der Endstand von 5:0 und 65:11 Punkten sorgte am Ende für einen 2. Tabellenplatz – noch ist alles möglich.

 

2. Ligaspieltag der Niedersachsenliga

Klack 1 in Bremen

Klack1 in Bremen ohne Marita, dafür aber mit freundlicher Unterstützung von Georg
Klack1 in Bremen ohne Marita, dafür aber mit freundlicher Unterstützung von Georg

Auf dem anspruchsvollem Gelände des Bremer Boulodromes am Südbad spielten wir gegen die Kollegen der BG Bremen und des Jever Petanque Clubs. Die Jeveraner hatten sich personell stark verbessert und für diese Saison sehr gute Leute engagiert. Die Bremer zwar nicht, dafür kannten sie ihr mitunter ziemlich tückisches Gelände sehr genau.

Trotzdem konnten wir gegen Bremen 3:2 gewinnen, die Begegnung gegen Jever mussten wir leider 0:5 abgeben.

MB

1. Ligaspieltag 2024

Klack 1

Am Ende des Tages war alles wieder gut. Mittendrin sah es nicht immer danach aus.

Unsere ersten Gegner dieser Saison waren die Kollegen des Luhdener SV 1, die wir im letzten Jahr noch knapp besiegt hatten, in diesem haben wir knapp verloren (2:3).

Zweite Gegner des Tages waren die Boulefreunde BF Bad Nenndorf, die uns in der Regionalliga kräftig geärgert hatten und die im letzten Jahr aufgestiegen waren. Hier konnten wir mit 4:1 zurückärgern.

Klack 2:  manchmal verliert man, manchmal gewinnen die andern

Die Lage nach dem Spieltag in Lage stellt sich für Klack 2 nicht ganz so rosig dar: im ersten Spiel gegen Sparta hieß es nach den Tripletten 1:1. Dann verloren wir leider 2 von 3 Doubletten und gaben das Spiel entsprechend mit 2:3 ab. Gegen die 2. Mannschaft der Grafschafter stand es wieder nach den Tripletten und zwei Doubletten 2:2. Diesmal gewannen die anderen dann noch mit 13:12 das letzte Spiel.  Immerhin: trotz Temperaturen im einstelligen Bereich hatten alle Klacker am Ende des Tages einen Sonnenbrand. (JD)

Klack 3: ... hat heute kein Foto verdient....

Durchgefroren und frustriert traten wir die Heimreise vom 1. Spieltag in Altenberge-Erika an. Das Beste an diesem Tag war die Analyse auf der Rückfahrt... Wir haben zu wenig "echte" Schießer in unserem Team, sodass wir oft zu lange gebraucht haben, um die eine gute Gegnerkugel aus dem Spiel zu nehmen. Denn gespielt haben wir sonst gut.. glauben wir... oder haben wir uns eingeredet.

Naja, jetzt heißt es Trainieren oder Schießer einkaufen. Soll wohl werden!

Ach so, verloren haben wir gegen Grenzland1 und Füchtefeld1. . 

Klack 4 … am Wetter lag es nicht

 

Das Wichtigste zuerst: Klack 4 ist in diesem Jahr ausgeglichen in die Saison gestartet. Nach dem ersten Spieltag liegen wir auf dem 3. von neun Plätzen. Aufgrund des besseren Kugelverhältnisses liegt Ninosport punktgleich auf dem 2. Platz.
Beim verfassen dieses Textes fiel auf, das es auf der NPV Liga Seite einen Übertragungsfehler der Ergebnisse zu unseren Ungunsten gab. Das melden wir nach und verbessert unsere Kugeldifferenz um 10 Punkte.

 

Unsere erste Begegnung ging gegen die HSG Nordhorn – ein für uns bisher unbekannter Gegner. Beide Tripletten konnten wir mit 13:5 und 13:2 klar für uns entscheiden. Was dann in den Dubletten passierte war für uns alle schwer nachzuverziehen. Ein Dublette ging zu 8, ein Weiteres zu 1 verloren. Im letzten Doublett lagen Johannes und Georg zunächst 0:6 zurück und konnten zwischendurch mit 10:9 sogar kurzfristig die Führung übernehmen. Die letzte Aufnahme ging dann leider zu unseren Ungunsten aus, so dass wir auch dieses Doublette mit 13:11 verloren geben mussten. Endergebnis 2:3.

 

Die zweite Begegnung ging gegen Sparta 87 Nordhorn 1. Hier konnten wir uns mit 4:1 klar durchsetzen.

Die beiden Tripletten gingen mit 13:8 und 13:3 deutlich zu unseren Gunsten aus. Bei den Doubletten war es mit 13:9 und 13:12 deutlich enger. Nur ein Doublette mussten wir mit 9:13 abgeben.

Es war wieder ein sehr langer Tag. Wir sind pünktlich um 11:00 Uhr gestartet und trotzdem war erst gegen 17:30 Uhr Schluss.

"Putz & Boule"

An unserem ersten Putztag im Jahr trafen sich ab 16:00 einige Engagierte, die unsere Bouleanlage am Bröcker Weg auf Vordermann bringen wollten. So wurde die Nordseite der Halle freigeschnitten, die Dachrinne gesäubert, Halle und Aufenthaltsraum geputzt, der Spilttvorrat umgesetzt, Sträucher geschnitten, Spielflächen von Aufwuchs befreit und vieles mehr. Alles war allerdings nicht zu schaffen, dafür war die Truppe dann doch zu unterbesetzt, so bleibt für Motivierte, die gestern verhindert waren, noch die Möglichkeit sich zu betätigen: die Spielbahnen Richtung Vereinsheim Eintracht und auch der Pflasterstreifen am Parkplatz / Tennisplatz bedarf noch eines Einsatzes.  Ute sorgte mit Baguette, Wurst und Käse für Stärkung (Danke!) bevor es gegen 18:30 einmal mehr „Mischen“ hieß. Ein Dankeschön geht an alle fleißigen Klackerinnen und Klacker an diesem Tag. (JD)

 

Tête 2024 aktueller Stand
tete2024-04-10 Vorrunde.jpg
JPG Bild 180.8 KB

Echt cool: das Liga-Vergleichs Turnier!

Ein herzliches Dankeschön geht an Georg, der dieses Turnier nicht nur organisierte, sondern mit seinem Pulled Pork auch für ein kulinarisches Highlight sorgte. Leckere Salate, Kuchen und Süßes rundeten das Angebot bestens ab.
Eine kühle Brise sorgte für die nötige Coolness beim Spiel. Im Finale setze sich in einem spannenden Finish Klack 2 gegen Klack 3 durch. Die Gäste aus Engter erkämpften sich gegen Klack 4 den dritten Platz. (JD)

Klack95-Spielerin erfolgreich beim Länderpokal 55+ vertreten

NPV-Frauen-Team Länderpokal 55+ 2024: v.l.: Iris (Osnabrück), Marion (Wildeshausen), Barbara (Wiedensahl), Hella (Krähenwinkel)
NPV-Frauen-Team Länderpokal 55+ 2024: v.l.: Iris (Osnabrück), Marion (Wildeshausen), Barbara (Wiedensahl), Hella (Krähenwinkel)

Das Rampenlicht der Boule-Öffentlichkeit beim Länderpokal der Veteranen (55+) fiel diesmal auch auf unsere ehemalige Präsidentin Iris Riepenhausen.

Das Frauen-Team mit Iris erlangte in Gersweiler (Saar) den 3. Platz der Frauenwertung und verpasste den zweiten nur um einen einzigen Punkt.

Insgesamt erreichte das NPV-Team Platz 4, denkbar knapp hinter den Lokalmatadoren aus dem Saarland und den Teams aus Baden-Württemberg und Hessen.

Einen ausführlichen Bericht bietet der DPV, Videos von den Spielen gibt es hier, allerdings leider nicht mit dem Schwerpunkt auf das Spiel der Frauen.

 

 

MB

Revanche geglückt..die "Glorreichen 3" sind zurück!

Nach mehreren Versuchen gelang es den ehemaligen Glorreichen 3, Jürgen, Jürgen und Ralf endlich einmal wieder ein Finalspiel für sich zu entscheiden. Nachdem sie bei der letzten Himmlischen noch gegen Renate, Robin und Gerd verloren hatten konnten sie sich heute gegen die 3 durchsetzen. Revanche geglückt und der Tagessieg war ihrer.

Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem verloreren Endspiel landeten Renate,Robin und Gerd auf dem 2.Platz, dicht gefolgt vom Team Adi, Maria und Mosche.

So, jetzt gibt es erstmal eine lange Sommerpause für die Himmlische und dann hoffen wir euch im Spätherbst wieder zahlreich begrüßen zu dürfen...

Abschließend an dieser Stelle ganz herzlichen Dank für die vielen helfenden Hände und so zahlreichen leckeren Beitäge zum Buffet!!!                                                                                                (KG)

Tête-Vereinsmeisterschaft 2024: Wir können starten!

Der Regen lässt nach, der Frühling kommt und es ist ausgelost: Was gibt es Schöneres?
Wir spielen in fünf 5er Gruppen. Die ersten Drei der Gruppen und der beste 4. Platzierte qualifizieren sich für die Endrunde, die im KO-System ausgespielt wird.


„Deadline“ für die Vorrunde: 30.Juni  


Die Pflege der Ergebnislisten wird dankenswerterweise auch dieses Jahr Alexander übernehmen.
Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg dabei!
(JD)

Gruppen, Turnierverlauf und Regeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.5 KB

CHAMPION Masters 2023 gewinnt Team Martin B. / Jacques

Glatteis und eingefrorene Toilette verhinderten im Januar das Abschlussturnier der Rangliste. Im Nachholtermin trafen sich 8 Teams und spielten den Sieger in 3 Runden Schweizer System aus.

Ungeschlagen blieb als einziges Team Martin B. / Jacques vor Team  Jürgen G. / Leo und Florian / Uli J.(as)

Endstand der CHAMPs 2023 nach 3 Runden
Champions_2023 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 506.0 KB

Himmlische 4: Sieg geht an Renate, Robin und Gerd

Natürlich wieder ausgebucht war der  4. Spieltag der Himmlischen Serie 2023/2024.

Nach 3 Runden standen sich im "Finale" Team Renate/Robin/Gerd und Team Jürgen D./ Jürgen G./ Alexander gegenüber.
Team Renate /Robin / Gerd gewann deutlich mit 13:3: Sieg bei der Himmlischen 4!

Zweite wurden aufgrund der besseren Buchholzwertung Robert F. / Joachim / Florian vor Team Jürgen D./JürgenG./Alexander auf Platz 3.

Wir gratulieren und freuen uns auf die letzte Serie am Sonntag 3.3.; Anmeldungen ab sofort hier.              (as)

2024-02-11_Himmlische 4 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.1 KB

Iris Riepenhausen spielt im Niedersachsen-Kader!

Das ist eine Premiere für Klack 95. Erstmalig in der Geschichte des Vereins spielt eine Spielerin von Klack 95 im NPV-Kader.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Nachdem Iris schon im Oktober 2023 in den 36 köpfigen Kader für Niedersachsen berufen wurde und an 2 Kaderschulungen teilgenommen hat, steht sie nun im Aufgebot für den Länderpokal Anfang März. 

Wir wünschen ihr mit ihrem Team viel Erfolg beim Länderpokal der Frauen 55+.                      (KG)

DANKE!!

In der letzten Woche sind die Wasserleitungen in Küche und Sanitärcontainer eingefroren. Alexander (urlaubsbedingt nicht auf dem Bild) organisierte, machte und telefonierte u.a. mit den Stadtwerken, damit wir überhaupt erst einmal die Hauptleitung absperren konnten. Diese Woche haben nun Johannes und Rainer S.  trotz eisiger Temperaturen und mit einigem Zeitaufwand die Leitungen wieder repariert: das Wasser läuft wieder! Wir sind erleichtert, dass keiner mehr mit Druck spielen muss.Top Einsatz, herzlichen Dank dafür! (JD)

 

3. Himmlische kamen von auswärts

Souverän erspielten sich die Ibbenbürener Bundesligaspieler Lukas Rüter und Marec Basler mit Gaby Lehmann von den Grafschafter Boulern den Tagessieg am 3. himmlischen Spieltag. Herzlichen Glückwunsch!

Auf dem zweiten Platz mit 3 Siegen (+16) landeten Anita, Rainer und Leo. Den dritten Platz erspielten sich Marita, Alfred und Knut, nachdem sie im 4. Spiel des Tages lange gegen die Tagessieger mithalten konnten, letztendlich aber das Spiel abgeben mussten. (KG)

 

...und eine rote Kugeltasche mit OBUT Demi Tendre K09 ist vergessen worden...

Jahresrangliste 2023:  Jacques gewinnt ganz knapp

Ganz knapp wurde es In der Jahresrangliste. Im November lag Jacques noch mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 2 hinter Florian. Durch seine 3 Siege im  Monatsturnier Dezember ergatterte er nochmals zusätzliche 7 Punkte und verdrängte damit Florian noch vom Platz 1.


Der Fairplay-Pokal geht aber an Florian, der in der ersten Runde als Spielpartner von Jacques gelost wurde und auf mögliche taktische Spielchen verzichtete.
Anerkennung dafür und an beide herzlichen Glückwunsch für eine tolle Saisonleistung!

 

Die besten 16 der Rangliste spielen aim Februar die CHAMPION MASTERS; dazu wird noch gesondert informiert.                             (as)

rangliste_2023-12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 239.2 KB

Jacques, Martin und Heiko gewinnen die Himmlische 2

Krankheitsbedingt waren bei der letzten Himmlischen in diesem Jahr nur 12 Teams am Start. Neben vielen bekannten Gesichtern waren auch zum ersten Mal Spieler von Sparta Nordhorn zur Himmlischen angereist. Unter den bestplatzierten Teams fanden sich jedoch nur heimische Teams von Klack 95. In der vierten Runde setzen sich Jacques, Martin N. und Heiko knapp gegen Ralf, Jürgen und Jürgen durch. Herzlichen Glückwunsch! Den zweiten Platz, auch mit einer knappen Niederlage in Runde 3 gegen die Sieger, erspielten sich Erhard, Martin B. und Knut. Mit nur einem Punkt Abstand  auf dem dritten Platz landeten Alfred, Michael und Uli. 

Wir wünschen euch schöne Feiertage und hoffen euch im nächsten Jahr wieder in der Halle begrüßen zu können. Bis dann...(KG)

2023-12_Himmlische2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 403.2 KB

Zeichen und Wunder in der Weihnachtszeit

7 Monate nach Auftragserteilung und als der Vorstand gerade die Hoffnung aufgeben wollte, stellte Aerolux heute den Mast für die Parkplatzbeleuchtung auf. Die Monteure, die in Holland diese Arbeiten fix und fertig durchführen, sind leider nicht befugt Kabel in Deutschland anzuklemmen. Aber diese Hürde werden wir sicher auch bald nehmen. (JD)

 

Nachtrag: Trotz Dauerregens hat Burkhard am Dienstag die Strahler zum Leuchten gebracht, ganz herzlichen Dank!  

„Advent-Zwickel-Turnier“ kommt gut an!

Am Dienstag konnten sich alle erstmal mit Glühwein und Bratwürstchen aufwärmen, bevor gezwickelt wurde. Die Resonanz war durchweg gut und die Premiere ist somit gelungen. Das aufgestellte Sparschwein wurde gefüttert und der Rest der entstandenen Unkosten gesponsert, sodass kein Zuschuss aus der Vereinskasse nötig wird. Ein herzliches Dankeschön geht an Georg, der den Anstoß zu diesem Abend gab und ihn maßgeblich mit Benita organisierte. (JD)

 

Jürgen Gräff hat C-Trainerausbildung erfolgreich abgeschlossen

 Im März 2023 wurde erstmalig in Niedersachsen die Ausbildung zum C-Trainer Breitensport für Boule angeboten. 45 Lerneinheiten mit sportart-spezifischen Themen mussten von den 20 Teilnehmer/innen bearbeitet werden. Im November dann endlich, nach bestandener Abschlussprüfung erhielten alle Teilnehmer/innen eine Trainer-Lizenz. 

Seit geraumer Zeit bietet Jürgen Gräff Trainingsangebote für alle Vereinsmitglieder an!                                                          (KG)

Ute, Michael und Alfred gewinnen die 1.Himmlische

Mit 14 startenden Teams war die 1. Himmlische sehr gut besucht. Neben heimischen Teams waren auch Teams aus Engter, Bielefeld und Bad Salzufflen unter den Teilnehmern.

Nach 4 Spielrunden spielten sich Ute, Michael und Alfred unbesiegt an die Tabellenspitze. 

Herzlichen Glückwunsch!

Erstmalig seit langer Zeit musste über den zweiten Platz ein Stechen entscheiden. Die punktgleichen Verfolgerteams spielten eine entscheidende Aufnahme. Hierbei setzten sich Anita, Rainer und Leo gegen Benita, Uwe und Georg durch und sicherten sich somit den zweiten Platz.  

Besondere Erwähnung verdient mal wieder unser Kuchenbuffet. Vielen Dank an die Unterstützer/innen!   (KG)

Martin B. sichert sich die Tête-Meisterschaft 2023

Auch im Finale setzt sich Martin B. mit einem 2:0 (13:1, 13:9) gegen Mosche durch und gewinnt die Tête-Meisterschaft somit mit weißer Weste. Alle Turnier-Spiele entscheidet er mit 2:0 für sich. Herzlichen Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung.

 

Ein herzliches Dankeschön für die Ergebnispflege geht wie immer an Alexander.

 

Freuen wir uns auf das Turnier 2024! (JD)

 

Der Weg zum Titel ...
tete_2023-11-19 Endergebnis.jpg
JPG Bild 239.4 KB

Ganz schön viel geschafft!

An unserem 2. Putztag wurde nochmal so richtig reingehauen: unter anderem haben wir auf den ersten vier Außenbahnen und in der Halle Splitt aufgebracht, die große Weide im hinteren Bereich stark zurückgeschnitten, die Platanen aufgeastet, den Parkplatz gesäubert und die Küche geputzt.  „Held“ des Putztages war Heinz, der mit seiner Teleskop-Motorsäge und dem nötigen Mut auf der Leiter entscheidend zum Auslichten der Bäume beitrug.  Klasse, dass wieder so viele Klacker(innen) mit angepackt haben: viele Hände schaffen viel. (JD)

 

Vereinsmeisterschaft 2023 geht an Team Martin N. / Jacques M.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden sich 12 Klack-Teams ein, um den Vereinsmeister 2023 auszuspielen.

Nach 4 Spielrunden Schweizer System gab es wieder mal keine Überraschung ... JACQUES und MARTIN N. konnten ihren letzjährigen Titel verteidigen und dürfen von nun an sehr verdient auch den Titel des Vereinsmeisters Doublette 2023 tragen!

Wir gratulieren aber auch den Vizemeistern Martin Becker und Michael Raskob, sowie den Drittplatzierten Georg Binek und Johannes Polaschek ! (RO)

Vereinsmeisterschaft 2023 - Endstand
Vereinsmeisterschaft_Doublette_2023_Erge
Adobe Acrobat Dokument 506.0 KB

Marita und Florian gewinnen die Klack-Nacht 2023

15 Teams nahmen an der diesjährigen Klack-Nacht teil. Darunter Gast-Teams aus Engter und Belm.

Nachdem Marita und Florian im 3. Spiel des Abends die Mitfavoriten für den Turniersieg, Jacques und Martin N, besiegen konnten, trafen sie im letzten Spiel auf das Team Adi und Jürgen.

In diesem Finale setzten sich Marita und Florian durch und wurden somit verdiente Klack-Nacht-Sieger 2023. Herzlichen Glückwunsch. Den 3. Platz erspielte sich das Team Georg und Ralf

Dank trockenen Wetters, vieler leckerer kulinarischer Beiträge  (Dank an dieser Stelle) , anregenden Pausengesprächen und auch für die Zuschauer spannenden Spielen gingen alle Spieler /innen am frühen Sonntagmorgen zufrieden nach Hause.  (KG)

Klack-Nacht 2023 Endstand nach 4 Runden
2023_Klack-Nacht_Endstand.pdf
Adobe Acrobat Dokument 498.0 KB

Klack-Nacht 2023 - Impressionen

Joachim und Florian gewinnen den Nino Grand Prix

Die Sieger des Nino-Grand-Prix Florian Börger und Joachim Mesch
Die Sieger des Nino-Grand-Prix Florian Börger und Joachim Mesch

Im Nordwesten der Republik findet der Pétanque-Sport immer größere Verbreitung. Was sich auch in großen Turnieren mit  großen Pokalen widerspiegelt.

 

Joachim und Florian spielten am letzten Samstag mit 75, teilweise hochkarätig besetzten Doubletten um den Nino-Grand-Prix, der - wie man sieht - tatsächlich ein "großer Preis" ist.

 

Im Finale konnten sie sich in einem spannenden Match gegen Mesut Ulukacli und Tahir Yagci durchsetzen und dem begeisterten Publikum und auch uns stolz den schwer verdienten Pokal präsentieren.

 MB

LM Mixte 2023: "Heiße Spiele" in Osnabrück

Die Finalisten
Die Finalisten

An diesem Wochenende fand die LM Mixte inklusive Vorturnier am Samstag auf dem Gelände von klack95 statt.

Am Samstag spielten 14 Teams in schon fast familiärer Atmosphäre um die 3 Startplätze für den Folgetag. Nach 4 Runden mit vereinfachtem Schweizer System erspielten sich von den fünf teilnehmenden Klack-Teams die Teams Iris und Martin sowie Marita und Jacques den jeweils 2. bzw. 3. Platz und konnten so am Finaltag teilnehmen. Lediglich an den Vorturnier-Siegern Sylvia Back und Eric Groote scheiterten die Osnabrücker.

Am Sonntag starteten 32 Teams bei gefühlt noch größerer Hitze als am Vortag. Am Ende eines sehr anstrengenden Turniertages belegten Iris und Martin mit 3 Siegen den 9. Platz und erspielten sich somit einen der 11 Startplätze zur Teilnahme an der DM. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!!! Marita und Jacques landeten mit 2 Siegen auf dem 12.Platz und somit leider knapp an den Startplätzen vorbei.

Den Titel der Landesmeister sicherten sich die Hannoveraner Dagmar Fischer / Bernd Hoffmann (Allez Allee). Im Finale setzten sie sich gegen Christa und Honore Balié (SV Innerstetal) mit 13:9 durch. Herzlichen Glückwunsch!

Bei manchmal schon unangenehm hohen Temperaturen stiegen die Wünsche ans Cateringteam wie: „ich hätte jetzt gerne was ganz kaltes zu trinken“, leider ins unerfüllbare .. .heiße Würstchen konnte unser Grillmaster Ulli dafür umso besser ... und auch alles andere konnte zur Zufriedenheit der Gäste gut gestemmt werden. Ganz großer Dank geht hierbei vor allem an Brunhilde und Alexander für ihren immensen Support!!!        (KG)

Jacques wird Tireurmeister 2023

Nach der Corona-Pause und dem letztjährigen Ausfall mangels Interesse fand nun endlich wieder die eigentlich jährlich stattfindende Tireurmeisterschaft statt.

Aber auch dieses Jahr blieb die Beteiligung eher gering, dafür dass Klack 95 vier am Ligabetrieb teilnehmende Mannschaften hat. Jacques, der beim anfänglichen Betrachten des Tireurpokals (Wanderpokal)

erstaunt feststellen musste, dass er gar nicht unter den Siegern eingetragen war, schien dies heute ändern zu wollen. So schoß er sich in der Vorrunde schon mit 27 Punkten vor Martin (22 Punkte) und Rainer Behrens (20 Punkte) an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Aus den folgenden Viertelfinalen gingen Jacques, Martin B, Rainer B und Knut als Sieger hervor. Die Halbfinalsieger Jacques und Rainer B bestritten dann am späten Abend das Finale. Dieses konnte Jacques für sich entscheiden und darf sich nun endlich auch in die Siegerliste auf dem Pokal eintragen. Herzlichen Glückwunsch!                                                                                 (KG)

Bundesligaspieler gewinnt mit seinem Team die Offene Stadtmeisterschaft 2023 Triplette !

Gaby Lehmann, Alexander Streise, Janika Schulz
Gaby Lehmann, Alexander Streise, Janika Schulz

"Klein aber Fein", so hätte man unser Tunier auch betiteln können. Es fanden sich an diesem schwülheißen Tag zwar nur 14 Teams ein, um den Stadtmeister Triplette in Osnabrück zu ermitteln, diese Mannschaften hatten es aber aber in sich. Neben vielen Osnabrücker Tripletten freuten wir uns über TeilnehmerInnen aus Wilhelmshaven (Team Woggon), GM-Hütte (Team Polaschek) , Gestringen (Team Facklam) , Ibbenbüren (Team Schulz)  und Hannover  (Team Weisbach). Für das ausgeglichene Teilnehmerfeld sprach auch, dass es nach 4 Runden Schweizer System nur ein Team gab, das alle Partien gewonnen hatte. Die Mannschaft um Bundesligaspieler Alexander Streise mit Janika Schulz und Gabi Lehmann wurden verdiente Sieger und freuten sich neben der begehrten "Klack-Sau" über ein gutes Preisgeld und eine schöne sommerliche Pflanze.

Den zweiten Platz belegten die Gestringer Achim Facklam, Wolfram Piel und Marec Basler. Der dritte Platz ging an das Osnabrücker Team von Klack 95 Rainer Behrens, Anita Behrens und Leo Litvak!  WIR GRATULIEREN EUCH ALLEN !!!     

Silber bei der LM-Triplette 2023 für Klack-Team!

Marita, Jacques und Knut haben heute, am 4. Juni 2023 den 2. Platz der Landesmeisterschaft Triplette gewonnen.

Im Finale standen sie Gisela Sandow, Walter Sterz und Sati Albayrak von Allez-Allee aus Hannover gegenüber, hatten den Sieg nach einer starken Aufholjagd sogar auf der Hand, konnten ihn dann aber doch nicht erringen.

So freuen wir uns mit ihnen über einen fulminanten 2. Platz!

Glückwunsch.

MB

Wenn viele mit anpacken, macht es einfach Spaß!

Es wurde geschnitten, geputzt, geharkt, geflämmt, gekärchert, geschreddert, geschliffen und geschrubbt. Deutlich über 20 Zupackende trafen sich zum „1. Putztag 2023“ am Bröcker Weg und verliehen dem Außengelände und der Halle wieder Glanz und das in nur zwei Stunden. Nach der äußerst konstruktiven Mitgliederversammlung war sogar noch Zeit zum Wichtigsten: „Mischen“…. (JD)