Aktuelle Turniertermine

Turniere in Niedersachsen

4. Schüttorfer Ladies Hallencup am Sa 17.11.18 ()
2:2 Feminin in 48465 Schüttorf
>> mehr lesen

Turniere + Termine NRW

19. Herbstturnier der PF Marl Lh.<br /> am Sa 20.10.18 ()
2:2 in 45768 Marl - Brassert
>> mehr lesen

Supermêlée-Turnier<br /> am So 21.10.18 ()
Anderes... in 51061 Köln
>> mehr lesen

Freitagabendturnier des CDP Erkrath<br /> am Fr 26.10.18 ()
2:2 in 40699 Erkrath
>> mehr lesen

Infos zum Spielbetrieb

Di, Do ab 18 Uhr; So ab 10 Uhr

(Bröcker Weg 83; Sonntag Apr - Okt bei schönem Wetter auch im Schlossgarten)

Oktober:

Do 25.10.: 19:30 Rangliste (vereinsintern)

November:

Di 06.11.: 19 Uhr Zwickel (Halle Klack95)

So 11.11.: 14 Uhr Himmlische 1 (Anmeldungen hier)

Do 29.11.: 19:30 Rangliste (vereinsintern)

Himmlische 2018 / 2019

Die Termine für unsere Himmlische Serie 2018 / 2019 lauten:

 

So 11.Nov 14 Uhr Himmlische 1 (Anmeldungen hier)
So 09.Dez 14 Uhr Himmlische 2
So 13. Jan 14 Uhr Himmlische 3
So 17. Feb 14 Uhr Himmlische 4
So 17. Mär 14 Uhr Himmlische 5

Gespielt werden pro Spieltag 4 Runden Triplette. Zusammensetzung der Teams kann von Termin zu Termin geändert werden. Schlusswertung "Best of 3" auf Einzelspielerbasis.  Pro Spieltag limitiert auf 14 Teams; daher bitte rechtzeitig anmelden.                                                                        (as / KG)

Vereinsinterne Turniere

Monatsrangliste

Nur zwei SpielerInnen gewannen beim Ranglistenturnier September alle 3 Spiele: den Sieg teilten sich Adi und Rolf mit jeweils 3 Siegen/+17.

In der Jahreswertung festigte Martin B. seine Spitzenposition. Rolf überholte Martin N. und belegt nun knapp dahinter Platz 2.                                                                                                                                       (as)

Finale steht!

Das Finale der diesjährigen Tête-Meisterschaft bestreiten Martin B. und Sören. Der Termin wird hier rechtzeitig bekannt gegeben. Zuschauen lohnt sich bestimmt!                                                               (as)

LIGA 2018: Berichte vom letzten Spieltag

Klack 1: Unabsteigbar...zumindest für eine Spielzeit...

Am letzten Großspieltag in Essel erfüllte sich für Klack 1 (Team Knut) der Traum für eine Spielzeitverlängerung in der Niedersachsenliga.

Mit vier Siegen ging es in den letzten Spieltag und ein weiterer Sieg sollte den Klassenerhalt sichern. So war der Plan...

Aber der erste Gegner und zu durchwachsene Spielleistungen machten uns einen Strich durch die Rechnung. Gegen Göttingen schafften wir nur ein 2:3. Die zweite Partie des Tages gegen Luhden begann  ähnlich durchwachsen. Den befreienden Schlussstrich setzte unser Mixte mit Marita und Martin B. Mit ihrem finalen Sieg sicherten sie Klack 1 den fünften Sieg und somit den erhofften Klassenerhalt.. Der Rest des Tages konnten wir nun viel entspannter aufspielen und  gegen Bremen sogar noch zwei Siege erspielen.  Mal abwarten auf welchem Tabellenplatz wir überwintern... (KG)

 

Klack 2: Mission impossible

Den letzten Spieltag startete Klack 2 ohne Teamchef Rolf und unseren verletzten Spitzenspieler Helmut L., dafür verstärkten uns Peter und Dirk. Wir hatten das Ziel, in der Saison 2019 endlich wieder unabsteigbar zu sein, fest im Blick und so gelang uns ein knappes 2:3 in der ersten Partie gegen Füchtenfeld. Souverän folgte dann das 1:4 in der Partie gegen Erlte.  Die letzte Begegnung gegen Wilhelmshaven war nun bedeutungslos und konnte in Vorbereitung der nächsten Saison locker mit 4:1 gewohnt gewonnen werden….

 

Mit anderen Worten: es lief nicht, aber die Stimmung war trotzdem bestens: Klack 2.0 halt!          (JD)

 

Klack 3: "Das war wohl nichts ..."

Frust total auch bei Klack 3 (Team Alexander). Der vermeintliche Heimvorteil beim Spieltag in Osnabrück stellte sich nicht ein.

Bei sonnigem Wetter waren alle Mannschaften der Gruppe in Osnabrück anwesend, um Meister und Absteiger zu ermitteln. Leider gingen für Klack3 alle drei Partien gegen PC Wilhelmshaven 2, Jever PC 2 und BG Bremen 2 jeweils mit 2:3 verloren. Das war zu wenig. Damit reichte es für Klack 3 nur für den letzten Platz in der Gruppe und bedeutet damit den Abstieg.

Na ja, immerhin gabe es viel Lob der anderen Teams für die gute Organsation des Spieltages ... (as)

Liga 2018: stairway to heaven (...Klassenerhalt...)

Dritter Spieltag in der NL

Klack1 am 24. Juni 2018 in Krähenwinkel-Kaltenweide
Klack1 am 24. Juni 2018 in Krähenwinkel-Kaltenweide

Einen richtig guten Tag erwischte Klack 1 auf dem Boulodrome in Krähenwinkel. In der ersten Begegnung des Tages setzten sich die Klacker gegen die um Christa und Honoré Balie verstärkten Petangeules mit 3.2 durch. Im  zweiten Spiel gelang sogar ein glücklicher 4:1 Erfolg gegen Middendür. Der Erfolg gegen die momentanen Schlußlichter der Niedersachsenliga kann vielleicht eine kleine Vorentscheidung für den Verbleib in der Liga sein.     

Schöööön wärs... 

(KG)

LIGA 2018: Berichte vom 2. Spieltag (BOL) bzw. 3. Spieltag (NL)

Heiß ging es her am 27.5. beim nächsten Spieltag in der diesjährigen Saison. Hochsommerliche Hitze im Mai und harter Kampf um Punkte ....

 

Klack 1  (Team Knut) möchte diesen Ligaspieltag ganz schnell vergessen... Nette Gastgeber und südfranzösische Temperaturen an diesem Tag reichten leider nicht nicht, um auch  nur annähernd an die Leistungen des vorherigen Spieltages anzuknüpfen. Die Partie gegen die Gastgeber des TSV Rethen wurde 2:3 verloren, gegen das Boule-Team Rettmer reichte es sogar nur zu einem 1:4. (KG)

 

Klack 2 (Team Rolf): Der Tag der vergebenen Chancen

Sowohl die Begegnung gegen die Buschbouler aus Wiedensahl als auch gegen die Mannschaft aus Wildeshausen stand nach den Tripletten eins zu eins. In beiden Partien sah es zu Beginn der sich anschließenden Doubletten nach einem erfolgreichem Abschluss aus, aber es konnte ärgerlicherweise jeweils nur eine gewonnen werden, Chancen wurden nicht genutzt. Also kommt alles auf die drei Partien am letzten Spieltag im September an, wenn wir hoffentlich erstmals mit der vollständigen Mannschaft antreten werden. Dankenswerterweise haben uns diesmal nicht nur Meinhold und Peter beim Spielen ausgeholfen, sondern auch Helga, die den ganzen Tag(!) das Catering für acht Mannschaften fest im Griff hatte. Nochmals: Danke, Helga!        (JG)                                                                         

Klack 3 (Team Alexander) war wieder einmal Gast auf der schönen Bouleanlage in Oldenburg. In beiden Begegnungen gegen Tura Bremen bzw. BC Osterholz stand es wie auch schon beim ersten Spieltag nach den Triplettes 1:1: die Doublettes mussten entscheiden. Gegen Tura Bremen reichte der hart erkämpfte 13:12 Sieg in der Mixte-Partie leider nicht: die Begegnung ging insgesamt mit 2:3 verloren.

Umgekehrt verlief es in der Partie gegen BC Osterholz: zwei von drei Doublettes gingen an Klack; Entstand 3:2 für Klack 3. Da auch anderen Mannschaften beim Spieltag jeweils nur eine Begegnung gewonnen und eine verloren haben, muss der letzte Spieltag am 2.9. in Osnabrück entscheiden. (as)

... zweiter Spieltag in der Niedersachsen-Liga

… und der Bann in der Niedersachsen-Liga  ist gebrochen…

 

 Am zweiten Spieltag gelang Klack 1 ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt in der neuen Liga. Gegen die sehr erfahrenen Krähenwinkeler  1 und 2 gelang jeweils ein 3:2  Erfolg.

Die ersten  Siege eines Klack-Teams in der Niedersachsenliga!!!

Der Grundstein für die Siege wurde jeweils in  den Mixte-Partien gelegt. Die besonders schnellen Siege in den Mixte Doubletten von Ute und Martin raubten den Krähen schon einige Nerven, in den abschließenden Doubletten konnten Erhard und Knut in sehr engen Spielen die Partien glücklicherweise  für Osnabrück entscheiden.

Das beruhigende Gefühl, in der Liga mitspielen zu können, hat sich erneut bestätigt. Jetzt hoffen wir an den nächsten 3 Spieltagen die für einen Klassenerhalt mindestens erforderlichen 2 Siege zu erspielen.   (KG)

 

LIGA 2018: Berichte vom 1. Spieltag

Premiere in der Niedersachsenliga für Klack 1
Am ersten Spieltag in der neuen Liga erwischte Aufsteiger Klack1 (Team Knut) spielerisch einen durchwachsenen Start und konnte dementsprechend in den Ergebnissen nicht punkten. Beide Begegnungen gegen Jever und Hannover gingen teilweise knapp mit 2:3 verloren. Nach den Tripletten stand es jeweils 1:1, aber bei den entscheidenden Doubletten konnten wir uns dann nicht entscheidend durchsetzen.
Fazit des ersten Spieltages: Mitspielen auf Augenhöhe in der neuen Liga gelingt, aber das gewinnen fällt noch schwer...am ersten Spieltag haben wir mal reingeschnuppert und fürs Gewinnen  sind die nächsten vier Spieltage vorgesehen...(KG)
 

Carreau sur place bringt ersten Spielgewinn der Saison

Ein schönes Carreau zum Spielgewinn in der Mixed-Triplette bescherte Klack2 (Team Rolf) einen wunderbaren Einstieg in die Bezirksoberliga-Saison. Schuss für Schluss sorgte für einen optimalen Einstieg in die Partie gegen den Luhdener SV, der in der letzten Saison der Mannschaft von Kapitän Rolf eine deutliche, aber auch zugleich ärgerliche 1:4-Schlappe beibrachte. Bei frühsommerlichen Wetter in Wildeshausen konnte die Mannschaft dieses Mal alle Partien gewinnen und ging mit einem 5.0-Sieg in die Mittagspause. Diese tat der Mannschaft nicht gut; ob es an den Würstchen oder dem Kuchen gelegen hat, gilt es noch zu klären. Beide Tripletten wurden verloren und nach den Doubletten stand ein klares 1:4 gegen die Boulefreunde aus Schüttorf zu Buche. Gerne hätte der eine oder andere sich auswechseln lassen, aber leider war die Mannschaft auf sechs Spieler geschrumpft, so dass jeder bis zum Ende durchhalten musste. Beim nächsten Spieltag sollte die Mannschaft zahlenmäßig stärker besetzt sein, um eine solche Mittgagsdepression abfedern zu können. (JG)

Timm, Ralf, Lutz, Wolfgang, Rita, Iris, Mosche, Alexander
Timm, Ralf, Lutz, Wolfgang, Rita, Iris, Mosche, Alexander

Klack 3 (Team Alexander) trat auf der wunderschönen aber anpruchsvollen Bouleanlage an der Ruscherei im Wilhelmshaven an.
In der ersten Partie gegen Oldenburg stand es nach den Triplettes 1:1, von den Doublettes gingen leider noch zwei verloren. Am Ende eiin knappes 2:3.
Auch in der zweiten Begegnung gegen Varel ein 1:1 nach den Doublettes. Erfreulicherweise gingen zwei Doublettes an Klack, so dass am Ende ein 3:2 Sieg zu verbuchen war.
Insgesamt also ein guter Auftakt, auf dem sich aufbauen lässt! (as)